Macht die pille depressiv. Psychische Nebenwirkungen der Pille: Depression und Lustlosigkeit 2019-01-30

Macht die pille depressiv Rating: 7,4/10 1823 reviews

Studie: Depressiv durch die Pille?

macht die pille depressiv

Bitte bleiben Sie gesund und gehen Sie liebevoll mit sich um. Jetzt hängt alles davon ab, wie es läuft. Aussichtslos muss die Situation jedoch nicht sein. Nun bin ich seit 3 Monaten pillenfrei und verhüte nicht mehr homonell. Demzufolge gibt es ausreichende Daten, die diese Sorge als weitgehend unbegründet erscheinen lassen.

Next

Hormonelle Verhütungsmittel wie zum Beispiel die Pille bergen gesundheitliche Risiken. So belegten Wissenschaftler für neuere Versionen der Präparate ein erhöhtes Thrombose

macht die pille depressiv

Die Ursachen einer Depression - Die Auslöser von Depressionen Die Ursachen einer Depression - Was kann Depressionen auslösen? Aber wie ist die Faktenlage? Es ist mein Körper und ich bestimme, was einnehme und was nicht. Wer später anfängt, zu verhüten, bei dem sinkt das Risiko einer Depression. Im Gegenteil: Es konnte herausgefunden werden, dass Östrogen sogar stimmungsaufhellend sein kann. Außerdem habe ich ohne Pille eine größere Libido. Wird eine andere Pille gegeben oder wird sie abgesetzt? Darüber hinaus können die meisten Frauen mit vernünftigem Essverhalten, also keinen Hungerkuren, trotz der Hormonpräparate ihr Gewicht mühelos halten.

Next

Studie: Depressiv durch die Pille?

macht die pille depressiv

Dabei geht es nicht nur um Pickel und Gewichtszunahme, auch psychische Unverträglichkeiten sind laut Dr. Seit ihrer Markteinführung 1960 hat die Pille die weibliche Sexualität revolutioniert: Ohne Angst vor einer ungewollten Schwangerschaft können Frauen ihre Lust freier ausleben. Zudem muss ich auch sagen dass ich viel Stress um die Ohren hatte und noch habe. Das hat es auch,war anfänglich super glücklich, allerdings spielen meine Nerven komplett verrückt. Und das hat sicherlich auch noch zur Depri-Phase beigetragen. Vereinfacht ausgedrückt: Bei weniger Folsäure besteht das Risiko, dass der Homocysteinspiegel steigt.

Next

DIE PILLE: Macht Sie Depressiv?

macht die pille depressiv

Deutlich mehr Depressionen Im Vergleich zu Frauen, die nicht hormonell verhüten, erkrankten Frauen, die eine Kombipille mit Gestagen und Östrogen nahmen, mit um 20 Prozent größerer Wahrscheinlichkeit an einer Depression. Dann solltest du unbedingt mit deinem Frauenarzt sprechen, um der Sache auf den Grund zu gehen. Als ich langsam drauf gekommen bin, dass es an der Pille liegen könnte und ich meinem Freund und meiner Familie davon erzählt habe, wollte keiner es glauben. Dass die Pille Frauen auf die Stimmung schlägt, war früher eine weit verbreitete Annahme. Verschiedene Verhütungsmethoden scheinen dabei unterschiedlich starke Wirkung auf die Frauen zu haben.

Next

Macht die Pille depressiv? Neue Forschungsergebnisse

macht die pille depressiv

Hallo zusammen, da es mir genauso erging habe ich mich mal darüber schlau gemacht. Ihr werd schon was anderes finden. Dies ist aber eher selten. Junge Frauen besonders gefährdet Besonders besorgniserregend: Am stärksten stieg das Risiko für die 15- bis 19-Jährigen. Ist deine depressive Stimmung seither wirklich besser geworden? Eine reine Gestagenpille ließ das Risiko um 30 Prozent steigen, der Vaginalring sogar um 60 Prozent. Jetzt habe ich sie vor 2 Monaten erneut abgesetzt und seit 4 Wochen bin ich wieder in einem sehr extremen Tief angelangt. Bluewin hat Professor Doktor Sibil Tschudin, leitende Ärztin Psychosomatik am , um eine Einordnung gebeten.

Next

Macht die Pille depressiv?

macht die pille depressiv

Wenn ich mir vorstelle, das wäre ein Dauerzustand. Meine Periode hat nach 4 Wochen wieder eingesetzt. Besonders Vitamin B6 und Folsäure werden verstärkt benötigt, aber auch Magnesium und Zink. Es geht mir jeden Tag besser. Nein, das könnte im Gegenteil auch ungute Folgen haben, nämlich dass auf breiter Basis nicht mehr richtig verhütet wird und es dann zu mehr unerwünschten Schwangerschaften kommt — mit allen Belastungen, die das dann mit sich bringt. Danach bin ich dann auf den Nuvaring umgestiegen den ich sehr gut vertragen habe.

Next

Stimmt´s? Die 7 populärsten Mythen rund um die Pille

macht die pille depressiv

Vor knapp 10 Jahren habe ich mit der Pille angefangen. Jeder zehnte Heranwachsende entwickelt eine Auffälligkeit wie eine Ess- oder Angststörung, ein gestörtes Sozialverhalten oder eben eine Depression. Dafür könnte die Untersuchung teilweise eine Erklärung liefern. Damals hielt ich mich selber einfach nur für unglaublich nervig, zickig und sehr empfindlich. Bei Jugendlichen zwischen 15 und 19 Jahren soll sich das Risiko sogar um 80 Prozent erhöhen. Frauen erkranken etwa doppelt so häufig an Depressionen wie Männer. Jeder zehnte Heranwachsende entwickelt eine Auffälligkeit wie eine Ess- oder Angststörung, ein gestörtes Sozialverhalten oder eben eine Depression.


Next

Macht die Pille einen depressiv? (Sex, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung)

macht die pille depressiv

Die Artikel und Aufsätze unserer Seiten werden ohne direkte medizinisch-redaktionelle Begleitung und Kontrolle bereitgestellt. Grund für die schwerwiegenden Krankheiten sollen die Hormone sein, die vielen Verhütungsmethoden beigefügt sind — wie eben auch der Pille. Ich bemühe mich sehr, wieder so zu sein, wie ich mich haben will, aber es klappt nicht. Ich nehme die Belara und komme damit gut zurecht. Schon seit über drei Jahren sehr zuverlässig. Ich nehme jetzt übrigens die Biviol.

Next

Beziehungsstress durch Stimmungsschwankungen von Pille?

macht die pille depressiv

Die Nachteile: Ohne die Pille ist ihre Haut schlechter geworden und die Periode schmerzhafter. In den Monaten habe ich nicht nur mich fertig gemacht, sondern auch die Menschen in meinem Umfeld. Die ersten Monate war es nicht so stark, mittlerweile merke ich es aber permanent: ich habe unnormale Stimmungsschwankungen, die mich fertig machen und meine Beziehung belasten. Eine hat dazu gar nichts gesagt. Für mich gibts scheinbar keine hormonelle Verhütung, die ich vertrage : Tja hallo ich bin neu hier. Doch leider habe ich den Zusammenhang erst Monate später festgestellt.


Next

Hormonelle Verhütungsmittel wie zum Beispiel die Pille bergen gesundheitliche Risiken. So belegten Wissenschaftler für neuere Versionen der Präparate ein erhöhtes Thrombose

macht die pille depressiv

Hinterlasst gerne einen Kommentar oder schreibt mir über das. Am größten war die Gefahr einer Depression sechs Monate nach Beginn der hormonellen Verhütung — dann lag das Zusatzrisiko durchschnittlich bei 40 Prozent. Eine Freundin erzählte jetzt, dass sie unter der Valette heftige Ängste vor Krankheit, vorm Alleinsein etc. Frauen, die eine kombinierte Pille als Verhütungsmittel einnahmen, hatten eine um 20% höhere Wahrscheinlichkeit, als depressiv diagnostiziert zu werden und Antidepressiva verschrieben zu bekommen. Den dänischen Wissenschaftlern zufolge seien besonders junge Frauen zwischen 15 und 19 Jahren gefährdet.

Next